News

Messkonzept 40 (Kaskadenschaltung)

Sie sind PV-Anlagebetreiber und haben eine Wärmepumpe? Dann haben wir wichtige Neuigkeiten für Sie:

Früher mussten Sie sich entscheiden, wofür Sie Ihren selbst erzeugten Strom nutzen wollen, für Ihre Wärmepumpe oder Ihren Haushaltsstrom. Zwischenzeitlich hat sich dies geändert.

Die Netzbetreiber Netze-BW GmbH sowie die Energieversorgung Rottenburg GmbH (EVR GmbH) bieten zwischenzeitlich ein neues Messkonzept (Messkonzept 40, auch bekannt als Kaskadenschaltung) an. Mit Hilfe dieses Messkonzepts können Sie Ihre Wärmepumpe mit Ihrem selbst erzeugten Strom versorgen und im Sommer (wenn Ihre Wärmepumpe bspw. keinen oder nur wenig Energie benötigt zur Wasseraufbereitung) sind Sie in der Lage, den eigenen Strom in Ihrem Haushalt zu verbrauchen. 

Der Strom den Sie zusätzlich benötigen, (bspw. Nachts, wenn Ihre PV-Anlage keinen Strom erzeugt oder Ihr Speicher, falls vorhanden, leer ist) können Sie über uns beziehen und dies zu sehr günstigen Konditionen.

Dank diesem Messkonzept können wir Ihnen endlich unseren sehr günstigen Wärmepumpentarif für Ihre Wärmepumpe anbieten. Für den Haushaltsstrom können Sie sich unseren günstigen Haushaltstarif auswählen.

Zum besseren Verständnis haben wir Ihnen eine Übersicht dieses Messkonzepts erstellt:

 

Sie betreiben nur eine Photovoltaikanlage und keine Wärmepumpe, dann können Sie den zusätzlich benötigen Strom nach wie vor von jedem anderen Stromlieferanten, unter anderem natürlich auch von uns beziehen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Wicklungsschaden

Nachtrag
Im Februar hatten wir in unserem E-Werk in Mühlen einen Wicklungsschluss im Generator.

Hier in den Bildern könnt Ihr ein Bild von Schaden und Generator sehen.

Wir hoffen nun, das der Generator wieder viele Jahre für uns Umweltfreundlichen Strom erzeugen kann!

Wicklungsschaden

Generator

Neuer Bericht im Schwarzwälder Bote

Von Roland Beiter

Rangendingen

"Die Nutzung der Säule nimmt zu"

Unter folgendem Link findet Ihr den Bericht:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rangendingen-die-nutzung-der-saeule-nimmt-zu.7761119c-b2cd-4776-90df-53db19035e9a.html

 

Herzlichen Glückwunsch !

Wie angekündigt, haben wir alle Kunden, die Ihren Zählerstand Online an uns übermittelt haben, in einen Lostopf geworfen und die Gewinner der freien kWh gezogen:

1. Preis Herbert Noll

 2. Preis Jörg Heitzenröther

3. Preis Betina Kötzer

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

Die freien kWh werden in der nächsten Jahresabrechnung verrechnet.

Auszeichnung unserer Internetpräsenz

Ende Oktober 2019 verlieh der Berufsverband ARGE DV e.V., mit Sitz in Heidenheim a.d. Brenz, den Web-Award 2019.

Dabei wurde unsere Homepage mit GOLD ausgezeichnet.

Wir sind stolz darauf, diese Auszeichnung erhalten zu haben!

http://www.argedv.de/web-award-2019/?awardid=4

Besuch der deutsch-iranischen Summer School

Im Rahmen der deutsch-iranischen Summer School besuchte ein Gruppe Studierender und Professoren der Hochschule Rottenburg und der Universität Teheran das E-Werk Stengle.

Schwerpunkt der Summer School war es parallelen und unterschiede der ländlichen Räume in Iran und Deutschland zu erkennen. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die Energieversorgung. Da Iran sehr reich an Öl und Erdgas ist, spielt eine regenerative Energieerzeugung aus wirtschaftlicher Sicht kaum eine Rolle.

Das Bewusstsein für einen nachhaltige Energieversorgung ist bisher noch nicht ausgereift, weshalb die Studierenden sehr daran interessiert waren, wie rein aus Wasserkraft eines solch kleinen Energieversorgers mehr als 1500 Haushalte versorgt werden können.

Hinten v. l . n . r.: Dr. Hossein Azarnivand, Dr. Hassan Khosravi, Lukas Welk, Prof. Dr. Heidi Megerle, Dr. Gholamreza Zehtabi, Prof. Dr. Martin Brunotte, Dr. Arash Malekian, Geschäftsführer Frank Bürkle, Tim Holzapfel, Walter Hettler

Vorne v. l . n . r.: Yasaman Abasi, Sarah Windbühler, Pouyan Deghan, Khadijeh Delevaryan.

Kinderferienprogramm 2019

Energiededektive bei der Arbeit

Auch in diesem Jahr haben wir uns am Kinderferienprogramm der Stadt Rottenburg beteiligt. An ingesamt 3 Terminen (08. + 09.08. sowie 05.09.2019) konnten wir 31 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren auf eine spannende Reise zum Thema Strom mitnehmen. Nach einem theoretischen Teil ging es in die Praxis, die Besichtigung der Wasserkraftanlage, die bei allen Teilnehmern großen Anklang fand. War es doch sehr spannend, das zuvor erlernte nun "live" zu sehen. Besonderes Highlight war der Gang zur Turbine. Bei einem Energiequiz konnten sich alle Kinder noch unter Beweis stellen. Als Dankeschön gab es zum Abschluss eine leckere Rote vom Grill.

Es freut uns immer wieder, das Interesse der Kinder zu wecken und den Wissensdurst zu stillen.

Ökostrom – aufladen und abfahren

Nun ist es endlich so weit und die erste Ladestation in den Teilorten Rottenburgs ist installiert.

Eingeweiht und getestet wurde die Ladestation von OB Stephan Neher.

Wir erzeugen somit nicht nur umweltfreundlichen Strom aus Wasserkraft, sondern man kann nun auch an unserer neuen Tankstelle Elektrofahrzeuge oder Pedelecs mit Ökostrom tanken.

Unsere Ladesäule ist an ein flächendeckendes Ladenetz angeschlossen, Nutzer können entweder Adhoc laden (Bezahlen per PayPal durch eine App mit dem Handy, ohne Vertrag), oder eben mit einer speziellen Ladekarte, die von unseren Kunden derzeit für 11,90 pro Monat erworben werden kann. Mit unserer Ladekarte kann man derzeit bei über 20.000 Ladepunkten international tanken.

 

 

Eckdaten für unsere Ladetankstelle:

Gesamtkosten:

14.766,00 € (netto),     (Netzanschluss, Ladesäule, Backendeinbindung)

  4.855,52 € (32%),       Zuschuss erhalten vom Bundesministerium für Verkehr und digitaler Infrastruktur

Ladeleistung

2 x 22 kW Steckdosen Typ 2

2 x Schukosteckdosen für Elektrofahrräder / Pedelecs (2 x 3,7 kW)

Ladedauer:

Batteriegröße von ca. 30 kWh ist damit in maximal 1,5 Stunden vollständig aufgeladen. Audi-E tron mit 90kWh Batterie benötigt bis zu 4 Stunden

Glückwunsch an die Gewinner :)

Wie angekündigt, haben wir alle Kunden, die Ihren Zählerstand Online an uns übermittelt haben, in einen Lostopf geworfen und die Gewinner der freien kWh gezogen:

Rummel, Markus

Rainer, Christian

Raidt, Simon

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

Die freien kWh werden in der nächsten Jahresabrechnung verrechnet.

WNA Wirtschaft Neckar-Alb

In der neuen Ausgabe ist auf der Seite 26 ein Bericht von uns zu sehen! :)

www.wirtschaft-neckar-alb.de